Schwarzer Knoblauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Matercula schrieb:

      Ich hab mich gefragt, wo du deine ganzen Kochutensilien, davon hast du ja eine ganze Menge, unterbringst.
      frage ich mich selber auch,wenn ich wieder was neues habe,aber ich finde immer wieder ein Platz! Nur ob man es dann direkt findet wenn es gebraucht wird ist eine andere Frage.
      Aber es ist schon schlimm an den Wänden ist kein Platz mehr,Schränke voll,aber der Weg nach draußen ist ja nicht weit, da ist noch Platz
      wat mut...dat mut
    • Gude Morge lieber Rico!

      Ich hab mich gefragt, wo du deine ganzen Kochutensilien, davon hast du ja eine ganze Menge, unterbringst. Du mußt eine Riesen-Küche haben! Was du schon hier im Forum an Töpfen, Grillen, Schmorern usw. vorgestellt hast, muß ja auch irgendwo untergebracht sein.

      Daß die Spanier den Knoblauch auch herstellen, wußte ich noch nicht, man lernt nie aus! Danke für die Info. Von den Schweizern hätt ich das nicht erwartet mit den armen Hunden. Da kann ich´s nur mit Asterix halten und sagen "Die spinnen, die Helvetier"! Wo´s doch so viel Leckeres zu essen gibt muß man doch nicht den besten Freund des Menschen abschlachten, igitt! :smiley820:

      Die Spannung wächst, aber dir gelingt sonst auch alles, da hab ich keine Zweifel. Lieber Rico, auch wenn sich´s geschwollen anhört, ich find, du bist ein Allround-Genie (huch, eine Anglisme! :smiley40: ) und das ist in meinen Augen bewundernswert, basta! Ich wünsch dir ein gutes Gelingen!


    • Moin
      nun es gibt speziell Fermentier Geräte,ist mir aber zu teuer,da ist der Reiskocher eine gute Alternative da es eh ja nur ein Versuch ist.In mein Umfeld gibt es Leute die Schwarzen Knoblauch zu sich nehmen,(Gesundheitsapostel)(ich bekam nur positive Antworten auf meine Fragen)
      Ich selber würde es zum verfeinern von Speisen nehmen (wenn der Geschmack stimmt b.z.w. das Experiment gelingt)
      Der Knoblauch kommt nicht nur aus Asien, auch Spanien importiert.
      Auch ich bin auch kein Freund von Insekten, und Eier mit Küken,oder Hunde und Katzen (in der Schweiz werden Hunde gegessen Eigenkonsum)
      Nur der Geschmack vom schwarzen Knoblauch das ist interessant für mich,ich hatte auch mal schwarze Nüsse hergestellt der Geschmack war OK hat mich aber nicht vom Hocker gehauen,aber zum verfeinern von Süßspeisen gut zu gebrauchen.
      Der Knoblauch wird noch vor den Feiertagen fertig sein,wenn der Reiskocher durch hält,bekommst dann von mir was zum probieren
      wat mut...dat mut
    • Gude Morge lieber Rico!

      Da bin ich aber auch gespannt, wie das werden wird. Du bist aber auch ein experimentierfreudiger Junge. Machst dir Umstände und kaufst noch einen Reiskocher,tzz, tzz! Knochlauch ist ja sehr gesund, die Asiaten haben aber auch einen "speziellen" Geschmack. Man denke nur an das tausendjährige Entenei (fermentiertes Entenei mit Küken drin) oder das in manchen Provinzen des Landes noch gängige Verspeisen von Hunden und Katzen. Rico, aber solange es nur Knoblauch ist.....! Da bin ich halt so nach Alt-Daxlander Art gepolt, "was de Bauer net kennd, frißder ned! Auch mag ich keine noch so proteinhaltigen gerösteten Insekten aller Art vernaschen. Lieber Rico, ich will dir nicht deine Experimente vermiesen! "Jedem das Seine und mir das Meine"! Friede!!! :smiley89:
    • Schwarzer Knoblauch

      Moin

      Es handelt sich um gewöhnlichen Knoblauch, der auf natürliche Weise fermentiert wird. Während des Prozesses wird frischer Knoblauch mehrere Tage unter kontrollierten Bedingungen (Hitze und Luft) auf natürliche Art gealtert (fermentiert). Zucker und Aminosäuren des Knoblauchs erzeugen während des Gärungsprozess Melanoidine, gelb braune bis fast schwarz gefärbte, stickstoffhaltige organische Verbindungen, die für die schwarze Farbe verantwortlich sind. Der Knoblauch bekommt durch die Fermentation eine sehr weiche, teilweise fast klebrige Konsistenz und der Geschmack verschiebt sich in süßliche Bereiche. Das Aroma ist zu beschreiben mit Tönen von Pflaumenkompott, Nuancen von Lakritze und Spuren von Balsamico-Essig. Im Hintergrund ist noch ein leichter Knoblauchgeschmack wahrnehmbar. Eine neue Aromakomposition, einzigartig und unvergleichbar - einfach herrlich.

      Nun habe mal 21 Tage angesetzt, dann schauen wir mal was da raus geworden ist. Stromverbrauch cirka 10,00 Euro. Schwarzer Knoblauch 80 Gramm, kosten cirka 14,00 Euro im Einkauf.
      Angeblich sehr gesund,in der Volksrepublik China wird die Fermentation von Knoblauch im großen Stil betrieben,und kommt von da nach Deutschland.
      Also habe mir ein Reiskocher besorgt,knapp zwei Kilo Knoblauch warten nun drauf schwarz zu werden.

      werde Bericht erstatten was daraus geworden ist.


      schwarzer knobi.JPG


      schwarzer knobi1.JPG
      wat mut...dat mut