Anisplätzchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anisplätzchen

      Zutaten

      2 Eier 
      100 g Zucker 
      ½ Pkt. Vanillinzucker 
      1 TL gemahlener Anis
      100 g Mehl 
      1 Msp. Backpulver 

      Zubereitung

      Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Anis in einer Schüssel solange schaumig schlagen,
      bis sich der Zucker völlig gelöst hat und eine dicke, weiß-cremige Masse entstanden ist.
      Das geht am besten mit dem Rührbesen des elektrischen Handrührgerätes.

      Das Mehl mit dem Backpulver mischen, über die Schaummasse sieben und mit einem Rührlöffel unterheben.
      Ein Backblech mit Backpapier belegen.
      Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und 25 kleine Häufchen auf das Backblech spritzen.
      Die Teighäufchen 12 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen, damit sich an der Oberfläche ein feines weißes Häutchen bilden kann.
      Den Backofen auf 150° vorheizen.
      Die Plätzchen auf der mittleren Schiebeleiste im vorgeheizten Backofen 35 Minuten sehr hell backen.
      Dabei entsteht die für Anisplätzchen so typischen "Füßchen".