Fasnachtskiechle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fasnachtskiechle

      [size=10pt]Hier zur Abwechslung einmal ein orginales Daxlanner Rezept[/size]

      :o

      Also ver de Hefdeig brauch ma:
      7 Kaffeeschissle Mehl
      30g Hef
      je 5 Subbeleffel Budder un Zugger,
      e greeßere Kaffeeschissel Millich,
      2 Aier (s'kenne a braune sei),
      d'Schal von ere halwe Zitron,
      e Muggeseggele Salz,
      Fett zum Ausbacke,
      un e bissle Zugger und Zimt,
      um die fertiche Kiechle zu beschdreie.

      So, jetz mache da aus dem ganze en gude Hefdeig un lassed den gut gehe (awa net so weit, dasser zum Backe widder do isch).
      Dann dun der de Deig so fingerdick mit erem Wellholz auswelle. Dann nemmet e Deigrädle (wenn er koins dehoim henn,
      dann holed eich oins beim Hit, driwwe in Grienwingel, der hatt noch e paar) un rädled viereckiche Kiechle raus.
      Die misse dann nochmol e bissle gehe.

      Wenn dann's Fett so richtich haiß isch dun da die Kiechle mit de owere Seit zuerscht schwimmend rausbacke.
      Ab un zu mit ere Gawwel mol neischteche, dann kenne da die Dinger mit e bissle Zugger un Zimt serviere.
      Do ghert dann e gude Kardoffelsupp dezu, un wer will, kann die Kiechle noch mit e bissle Schlecksel fülle.

      Fertich sinn dann die Daxlanner Fasnachtskiechle.  ;D

      Gude Appetit!  2__3