Daxlander Neueste Nachrichten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aw: Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      @Rheinkiesel:
      Deine Scans sehen wirklich gut aus!
      Machst Du die mit nem Farbkopierer mit pdf und E-Mailfunktion?
      Was benutzt Du dazu? Ne BNN Seite ist ja schließlich auch DIN A 2.
      Ich hab zwar auch nen A3-Scanner aber der ist schon alt und kann kein pdf.
      Neuere DIN A 3 Scanner gibt es keine, also tippe ich auf nen Farbkopierer.
      Ein neues HP Multifunktionsgerät habe ich auch. Das könnte das auch machen kann aber kein A2.
    • Aw: Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      :smiley822:
      das Smiley kommt vom Admin.....kommt lecker das Teil...na mit dem 3 Gänge Menü..sicher man sagt das Auge isst mit..aber sind wir mal ehrlich..in erster Linie esse ich ja um satt zu werden..da würde auch das doppelte nicht reichen..en großen Pott voll Grünkohl mit Mettwürstchen und Speck...und Kartoffeln...na sieht fürs Auge nicht so gut aus....aaaaaaaaber es macht satt....
      wat mut...dat mut
    • Aw: Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      für Hobbyköche, Feinschmecker, Fritschlachbrutzler...

      BNN Montag, 24.Oktober 2011

      was zaubern Küchenprofis aus herbstlichen Spezialitäten wie dem Kürbis?
      Zehn BNN-Leser können das am
      Freitag, 28. Oktober, herausfinden: Sie
      werden im Daxlander Restaurant Künstlerkneipe
      mit Küchenchef Konrad Sluga
      ein dreigängiges Menü zaubern und
      selbstverständlich verspeisen.
      Wer dabei sein will, kann noch heute an
      redaktion.ka-stadt.aktionen@bnn.de eine
      E-Mail oder ein Fax an (07 21) 789 157
      schicken. Es entscheidet das Los. Bitte Telefonnummer
      angeben, die Gewinner werden
      benachrichtigt.:smiley451:
      Dum spiro, spero. (Solange ich atme, hoffe ich) ;)
    • Aw: Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      aus den BNN, 06. Oktober 2011:

      Stephan Schmiederer besteht 25 Jahre


      mjo. Der Elektrofachbetrieb Stephan Schmiederer in Daxlanden, Turnerstraße 2, begeht am morgigen Freitag, 7. Oktober, sein 25-jähriges Bestehen mit einer kleinen Feier und Tombola. Statt Geburtstagsgeschenken bittet das Unternehmen um eine Spende für die Renovierung der Heilig-Geist-Kirche in Daxlanden. Es werde eine Spendenbox aufgestellt, erklärt Stephan Schmiederer. Der Unternehmer gründete die Firma 1986 in Grünwinkel und zog 1989 nach Daxlanden an den heutigen Standort, 2005 eröffnete er das dazugehörige Ladengeschäft. Dort werden in erster Linie Leuchtmittel, Batterien und Elektrokleinteile verkauft. Der Elektrofachbetrieb bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an: Dazu gehören Ein- oder Umbau von elektrischen Anlagen für Haus, Praxis und Gewerbe, Service rund um Kabelfernsehen und Satellitenanlagen, Alarmanlagen, Nachtspeicherheizungen, Reparaturen und Wartungsdienst.
      Außerdem ist Schmiederer Partner des Siedle Studios, dessen Türsprechanlagen im Ladengeschäft ausgestellt sind. Das Unternehmen ist ein Familienbetrieb, Ehefrau Birgit Schmiederer hält die Fäden im Büro in der Hand. Der Elektroinstallateurmeister engagiert sich auch ehrenamtlich für seine Branche, er ist stellvertretender Obermeister der Elektroinnung Karlsruhe.
      Dum spiro, spero. (Solange ich atme, hoffe ich) ;)
    • Aw: Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      Bericht in den BNN, Donnerstag 22.September 2011

      Raubüberfall auf einen Kiosk


      BNN – Ein mit einem Messer bewaffneter Täter hat gestern einen Kiosk in der Kastanienallee überfallen und dabei mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Das teilte die Polizei mit. Der bislang unbekannte Mann betrat das Geschäft in der Rheinstrandsiedlung, in dem sich auch eine Toto-Lotto-Annahmestelle befindet, gegen 10 Uhr und begab sich zu dem Inhaber, der sich im hinteren Bereich aufhielt. Er bedrohte den Mann, der alleine in dem Kiosk war, mit einem etwa 25 Zentimeter langen Brotmesser und forderte ihn auf, zur Kasse zu gehen. Dort entnahm der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Täter das Bargeld und steckte es in eine Einkaufstasche aus Stoff.
      Währenddessen nahm der Inhaber des Geschäftes eine Schreckschusswaffe und richtete sie auf den Räuber. Dabei gab der Geschädigte drei Schüsse auf den Täter ab, unter anderem mit einer Reizgaspatrone. Der Beschossene rannte aus dem Laden und flüchtete auf der Kastanienallee in Richtung eines Kleingartengeländes. Die Polizei leitete eine Großfahndung nach dem Täter ein, an der sich alle zur Verfügung stehenden Streifen beteiligten. Der gesuchte Mann wurde als 35 bis 40 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß beschrieben. Er ist von schlanker Statur und war komplett schwarz gekleidet.
      Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die den Räuber vor oder nach der Tat beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (07 21) 9 39-55 55 mit dem rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.
      Dum spiro, spero. (Solange ich atme, hoffe ich) ;)
    • Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      Moin
      nun schaut mal in der Fritschlach wie viel Obst da auf der Erde liegt und keiner holt es (kostenlos) Säckeweise stehen Äpfel vor den Gärten..leider in Plastiksäcke und faulen vor sich hin...keiner will das Obst...nun da muß man nicht beim Liegenschaftsamt  Obstbäume ersteigern..hab heute Morgen ein Hänger voll Äpfel gesammelt...schlappe 500kg gebe dann die Äpfel im Getränkemarkt Oase in Daxlanden ab..für 50 kg Äpfel gibbet 30 Liter Saft...man bekommt ein Gutschein..und kann dann das ganze Jahr sein Saft holen so wie man es braucht..klar natürlich nicht für noppes...man bezahlt für den Liter Apfelsaft also 100%Saft ohne Zucker und Konservierungs Farb und Süßstoffe 55 cent. Na was will man mehr..man kann aber auch andere Säfte nehmen..oder auch Apfelmost. Bei der Stadt gibt es Laubsäcke zu kaufen 10 Stück so um die 2 Euro...die sind super für die Äpfel zu sammeln (Jute Säcke)
      wat mut...dat mut
    • Re: Daxlander Neueste Nachrichten

      Feuer im Treppenhaus sperrt Bewohner ein

      aus den BNN vom 25.07.2011
      BNN – Durch einen Brand im Treppenhaus eines zweigeschossigen Wohnhauses im Nussbaumweg in Daxlanden sind am Samstagabend zwei Menschen in einer Wohnung eingeschlossen worden. Sie wurden unverletzt gerettet, berichtet die Branddirektion Karlsruhe.
      Die beiden Hausbewohner machten an einem Fenster ihrer Wohnung im Obergeschoss auf sich aufmerksam, als gegen 19.40 Uhr die Feuerwehr eintraf und bereits Flammen aus dem oberen Fenster des Treppenhauses schlugen, so die Branddirektion. Aus dem Gebäude drang weithin sichtbarer, dichter Rauch.
      Vor Ort waren insgesamt 30 Einsatzkräfte der Berufs- und der freiwilligen Feuerwehr. Sie betreuten die eingeschlossenen Hausbewohner, löschten das Feuer und brachten die zwei Bewohner aus dem oberen Stockwerk unverletzt in Sicherheit. Die Bewohner des Erdgeschosses hatten das Haus bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen.
      Über die Brandursache machten Polizei und Feuerwehr gestern noch keine Angaben. Ob Brandstiftung vorliegt, sollen weitere Ermittlungen klären, berichtet das Polizeipräsidium Karlsruhe. Der entstandene Sachschaden wird auf 10?000 Euro geschätzt.
      Dum spiro, spero. (Solange ich atme, hoffe ich) ;)
    • Daxlander Neueste Nachrichten

      aus den BNN vom 25.07.2011
      Handtaschenräuber verfolgte zwei Frauen
      BNN – Zeugen eines Handtaschenraubs am Sonntag gegen 4 Uhr in der Straße Am Anger in Daxlanden sucht die
      Polizei. Eine 23 Jahre alte Frau war laut Polizeibericht mit ihrer 22 Jahre alten Freundin um 3.40 Uhr am Europaplatz
      in eine Stadtbahn der Linie S 2 eingestiegen. In einer Vierersitzgruppe betrachteten beide Fotos auf einer
      Digitalkamera, als sich ein etwa 30 Jahre alter Mann eventuell arabischer Herkunft zu ihnen setzte und sie auf
      Französisch ansprach.
      An der Haltestelle Karl-Delisle-Straße stiegen die Frauen aus und gingen zu Fuß in die Rheinstrandsiedlung. Der
      Unbekannte folgte ihnen bis in die Straße Am Anger, wo ihn die 23-Jährige in französischer Sprache aufforderte, sie in
      Ruhe zu lassen und zu verschwinden. Daraufhin griff der Mann nach der Handtasche der Frau, zerriss den
      Trageriemen und verschwand im Gebüsch. Die 23-Jährige blieb unverletzt.
      Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß und korpulent sein. Er trug einen Dreitagebart mit Koteletten und war vollständig
      schwarz gekleidet, einschließlich Lederjacke, Jeans und Schuhen. In der Handtasche befanden sich die Digitalkamera,
      ein Handy, der Führerschein der Beraubten und 50 Euro Bargeld. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst unter der
      Telefonnummer (07 21) 9 39 55 55.

      Dum spiro, spero. (Solange ich atme, hoffe ich) ;)