Spanischer Apfelkuchen 3

Autor: Matercula - 24. Juli 2016

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kurzbeschreibung

Einfach lecker!
Schwierigkeit
Leicht
Aufwand
Gering
Für
Zubereitungszeit
35 Minute(n)
Aufrufe
886
Zutat
Menge Name
1 rdb.recipe.ingredient.type.cup Spanischer Apfelkuchen
Zubereitung
Habe das Rezept erst kürzlich auf "chefkoch.de" entdeckt, gemacht und war prima! Arbeitszeit ohne Ziehenlassen der Äpfel ungefähr 30 - 40 Minuten, für Deko noch etwas mehr.

Im auf ca. 175 Grad vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde backen!

Zutaten:

4 Äpfel

200 g Butter

200 g Zucker

200 g Mehl

4 Eier

125 g Nüsse (hab ganze Haselnüsse gemahlen)

2 Eßl. Kakaopulver

1 Teel. Zimt

1 Teel. Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

3 Eßl. Rum (ich hab Cognac genommen)


Zubereitung:

Äpfel schälen, entkernen und würfeln, mit Zucker (extra, nicht die 200 g) vermischen, Alkohol dazu und ca. 1 Stunde ziehen lassen.
Butter ,Zucker und Eier schaumig rühren. Gemahlene Nüsse, Kakao und Zimt zugeben. Backpulver mit Mehl vermischen, in die Masse sieben und verrühren. Zum Schluß die Apfelwürfel unterheben. In eine gefettete Springform füllen und glattstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad 1 Stunde backen, immer mal reinstechen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Auf den erkalteten Kuchen hab ich dann eine Herzschablone gelegt und den Kuchen mit Puderzucker bestreut. Die durch die Schablone entstandene freie Fläche hab ich mit Schokostreuseln gefüllt. Fertig!

Kommentare 3

  • Melanie -

    Wenn es wieder kühler wird, werde ich dann wieder mehr backen. Jetzt bei dem Wetter macht es nicht wirklich Spaß

  • Matercula -

    Hallo Melanie! Danke, erschmeckt auch so. Die Apfelstückchen machen ihn schön saftig und er ist auch nicht schwer zu machen.

  • Melanie -

    der sieht aber lecker aus